Zum Inhalt Zum Hauptmenü


Juni 2012: Wien ist erstmals Austragungsstätte der Meisterschaft im Deutschsprachigen Debattieren (MDD)

Wozu debattieren?

"Rhetorik sei als die Fähigkeit definiert, das Überzeugende, das jeder Sache innewohnt, zu erkennen" (Aristoteles).

Sicheres Auftreten, überzeugend Argumentieren und frei Reden: Diese Fähigkeiten sind niemandem in die Wiege gelegt, im Gegenteil: einzig Übung macht den Meister! Üben kann man Rhetorik am besten in einem Debattierclub. Debattierclubs sind Redewettkämpfe für Jugendliche und Studierende (bis 35 Jahre) zu bestimmten Themen. Nach dem historischen Vorbild des englischen Unterhauses stehen sich zwei Teams (Pro/Contra) gegenüber und kreuzen verbal die Klingen. Die Rednerinnen und Redner treffen sich in mehreren österreichischen Städten, oft mehrmals pro Monat, um aktuelle und/oder grundsätzliche Themen zu diskutieren. Dabei steht aber nicht das Thema im Vordergrund oder die persönliche Meinung dazu, sondern, die rhetorischen Fähigkeiten zu trainieren und sein Auftreten vor Publikum zu verbessern. Rhetorische Brillanz und überzeugende Argumentation sind eine wichtige Hilfe bei unzähligen Gelegenheiten und ein wertvoller Bonus in jedem Lebenslauf!


20. Oktober 2004: Erster Debattierclub in Wien

Geschichte des Debattierens in Österreich

Im englischsprachigen Raum haben Debattierclubs bereits eine lange Tradition. Auch in Deutschland sind schon vor vielen Jahrzehntenen zahlreiche Initiativen entstanden. In Österreich wurde zunächst 1952 der Bundes-Jugendredewettbewerb eingeführt. Im Jahr 2002 trafen sich Jugendliche und Studierende erstmals unter dem Motto "RedeSalz" in Salzburg. Im Oktober 2004 wurde in Wien schließlich der erste Debattierclub auf Initiative von Gilbert RUKSCHCIO als Veranstaltungsreihe des Akademischen Forum für Außenpolitik - Hochschulliga für die Vereinten Nationen (AFA) organisiert. Seither gelang es dem AFA als Mitglied der Bundes-Jugendverterung und als offzielle Schnittstelle zwischen der UNO und der Zivligesellschaft, die Idee von Debattierclubs erfolgreich auch auf andere österreichische Städte auszudehnen. Das AFA arbeitet hier eng mit seinem Partner in Deutschland, dem Verband der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) zusammen, der in Deutschland die Dachverbandsfunktion ausübt. Im Juni 2012 fand die Meisterschaft im Deutschsprachigen Debattieren (MDD) mit rund 200 Redner/innen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich erstmals in Wien statt.

Kontakt

Willst du dich zum nächsten Debattierclub anmelden oder hast du Fragen dann schreibe einfach an:

Für Fragen zum DC allgemein, zu nationalen und internationalen Turnieren sowie bei Interesse an der Etablierung/Mitarbeit für den Debattierclub in österreichischen Städten stehen wir dir unter debattierclub@afa.at zur Verfügung.


© 22 10 15; Akademisches Forum für Außenpolitik - Österreich (Hochschulliga für die Vereinten Nationen); c/o ÖLVN - Kaiserliche Hofburg - Nordtrakt, Rennweg 1/20, A-6020 INNSBRUCK; Barrierefreier Lift-Zugang über den Eingang "Kleiner Burghof"; ZVR: 330335717